Sandstrahlen

  

Beim Korundstrahlen wo Sand mit hohem Druck auf ein Metallstück geblasen wird, werden Oberflächen gereinigt. Dadurch wird Farbe, Rost , Fett oder sonstige Verschmutzungen entfernt und es entsteht eine reine Oberfläche die leicht angeraut ist.

Das Reinigen wird sehr häufig auch als Vorbereitung in der Restauration von Oldtimerteilen  eingesetz, um anschließend die Teile zu lackieren.

 

 


Glasperlenstrahlen wie es schon der Begriff andeutet, werden kleine Glaskügelchen verwendet. Durch das Strahlen ist die bearbeitete Oberfläche weniger schmutzanfällig, da das Werkstück durch die Glaskugeln weniger stark aufgerauht wird, als durch Edel-Korund. 

 

Beim Glasperlenstrahlen ist vor allem die Generierung von Druckeigenspannung, um die Dauerfestigkeit des Werkstückes zu erhöhen, sehr relevant. Die verbesserte Korrosionsbeständigkeit und die Vergrößerung der zu bearbeitenden Oberfläche, die beispielsweise beim Zusammenkleben von Bauteilen wichtig sind, sind Gründe, die zur Verwendung des Glasperlenstrahlens beitragen. Je kleiner die Glasperlen umso feiner die Oberflächenstruktur, bis hin zu einer polierenden Wirkung.

 

Die Qualität der Oberflächenbehandlung hängt auch von der optimalen Vorbehandlung ab. Durch unser modernes Strahlverfahren, mit unterschiedlichen Strahl-Medium sind wir auf den anschließenden Prozess optimal abgestimmt, und erzeugen somit die gewünschte Oberfläche.